Herzlich willkommen auf der Homepage der

Webmaster: Hans-Dieter Müller

Er & Sie Schießen 2018

--------------------------------------------

Tag der Inklusion 2018

Hier die Ausschreibung zur 1. Blasrohr Open

--------------------------------------------

Kreisverbandskönigschießen 2018

Nina Fehrenschild (3. v.l.) holte einen Königstitel nach Zellerfeld. Herzlichen Glückwunsch von dieser Stelle aus dazu!

Hier die gesamte Ergebnisliste

Hier die Ergebnisliste vom Pokalschießen der Schüler und Jugend

Je zwei Pokale gingen hier nach Clausthal und Zellerfeld. Für Zellerfeld war Maik Damian Anger 2mal erfolgreich. Auch ihm herzlichen Glückwunsch!

Alle Kreismeisterschaftsergebnisse nun komplett!

--------------------------------------------

LG Auflage
SG Zellerfeld II schaffte den Aufstieg in die Bezirksklasse
!

In Bad Lauterberg fand das Aufstiegsschießen zur Bezirksklasse Harz LG Auflage statt. Unsere Mannschaft hatte eine späte Startzeit und war mit den Schützen Hans-Dieter Müller -- Hartmut Wawrzinek und Birgit Wawrzinek nach Bad Lauterberg gereist und schaften im dritten Anlauf den Aufstieg. Nun ist der Unterbau zur I. Mannschaft gelungen und es schießen in der nächsten Saison bis zu 4 Zellerfelder Mannschaften um Punkte. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg von dieser Stelle aus!


Die Mannschaft freut sich über den gelungenen Aufstieg in die Bezirksklasse
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

--------------------------------------------

KK Auflage 100 m
SG Zellerfeld startete in 6 Klassen und holte
6 Kreismeistertitel nach Zellerfeld!

In Hannover fand die Kreismeisterschaft 100 m KK Auflage statt und hatte einmal mehr für die SG Zellerfeld ein grandioses Erfolgsergebnis. In 6 Klassen war die SG Zellerfeld am Start und holte dort alle Kreismeistertitel. Hinzu kamen noch 2 Mannschaftstitel und man darf gespannt sein, welche Schützinnen bzw. Schützen mit ihren Ergebnissen die Startberechtigung für die Landesmeisterschaft erreicht haben. Die Tatsache, dass man eigentlich nur einmal jährlich die 100m Disziplin absolviert und trotzdem solche Spitzenergebnisse erreicht, zeugt von dem Können und der Leistungsfähigkeit unserer Sportler. Herzlichen Glückwunsch von dieser Stelle aus dazu!

Hier die Ergebnisliste 100m KK Auflage


während des Schießens in Hannover
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

--------------------------------------------

Tag bei den Schützen 2018
Schießkino kam sehr gut an!

Wieder einmal  gut  besucht war der Tag der offenen Tür bei den Zellerfelder Schützen, welcher am Sonntag  um 9.00 Uhr mit einem reichhaltigen und toll dekorierten Frühstücksbuffet begann.  

Die Fa. Waffen Meyer aus Wolfenbüttel war  mit einer Ausstellung modernster Schießsportausrüstung gekommen, um die Besucher  über die neuesten Waffen und Zubehör zu informieren. Ebenfalls wieder mit dabei war die Bastelabteilung des befreundeten Kaninchenzuchtvereins F25 Clausthal-Zellerfeld, die sich mit Groß- und Klein beschäftigte, sowie
die Reservistenkameradschaft CLZ , welche  den Umgang mit einem Karabiner 98 vorführte.

Als besondere Attraktion hatte die Zellerfelder Schützengesellschaft erstmalig ein Schießkino über die Landesjägerschaft Niedersachsen organisiert, welches über den gesamten Tag ständig belagert war. Insbesondere die Jugendlichen hatten großes Interesse daran und konnten vom Büchsenschießen,  Skeet und Trap und vielen anderen Schießübungen  alles ausprobieren. Diese moderne Art und Weise sich mit dem Thema „Schießen“ zu beschäftigen passt offensichtlich in die heutige Zeit und spricht auch junge Leute an. Die jeweils passende Geräuschuntermalung suggeriert  den  Schützen, wenn z.B.  beim Skeetschießen eine fliegende Wurfscheibe getroffen wird. Es ist digital alles möglich darzustellen und der Spaß ist den Teilnehmern anzumerken, wobei  obendrein  ohne jegliche Munition nur  mit Laser oder Infrarot  geschossen wird.
Die  Zellerfelder wollen  noch in diesem Jahr ein Schießkino  in ihren Räumlichkeiten installieren, wobei der Schützenvogt Rolf Köhler betonte  „wir wollen keine Cowboys und Revolverhelden ausbilden, sondern mit diesem  Angebot  versuchen  Interessenten für den Schießsport zu gewinnen.“

Fleißig gebacken hatten für diesen Tag wieder die St. Salvatorisfreunde mit den Bezirksfrauen und boten den Kuchen  gegen eine Spende für die Zellerfelder Kirche an, was von den Besuchern auch gern und oft genutzt wurde.

Als jährlicher Höhepunkt steht für die Jugend im Oberharzer Schützenbund am Nachmittag die Durchführung der  Kreismeisterschaft mit dem Luftgewehr an. Hier absolvieren  die jungen Menschen vor einer größeren Kulisse einen sportlichen Wettkampf und bekommen auch das Gefühl, dass nach einer guten Leistung nach dem Schießen auch einmal applaudiert wird, was für die Jugendlichen ein völlig neues Erlebnis ist. Junge Schützen aus Clausthal, Hahnenklee und Zellerfeld waren auf den Ständen, als der Kreisjugendleiter Michael Pförtner das Kommando  „Start“ gab.  In diesem Jahr erzielten  die Zellerfelder Schützen  Jolien Köhler, Maik Damian Anger und Lukas Brahmann die besten Ergebnisse und wurden von Michael Pförtner als Sieger proklamiert.

Hier ein Fotoalbum vom "Tag bei den Schützen"


Lothar Ulfik von der Reservistenkameradschaft erklärte den Karabiner 98.
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

Der Schützenclub Halchter kommt seit 4 Jahren immer wieder regelmäßig nach Zellerfeld zum Tag bei den Schützen, wobei inzwischen aber auch die Zellerfelder nach Halchter zu deren Veranstaltungen fahren. Zustande gekommen ist diese Freundschaft durch einen Werbezettel der Zellerfelder 2014 bei der Fa. Waffen Meyer in Wolfenbüttel. Was sagt uns das: Auch Vereine können durch Werbung Freunde gewinnen! Der stellv. Vorsitzende Matthias Hauschke (3. v.r.) war diesmal wieder in Zellerfeld mit der Schützenfamilie Pitzke zu Gast und erzählte, dass sie aus Zellerfeld immer wieder neue Ideen nach Halchter mitnehmen und auch erfolgreich umsetzen. Die diesjährige Neuheit mit dem Schießkino hat ihnen sehr gefallen und beeindruckt. Eine neue Idee über die man nun auch in Halchter diskutieren wird.


Neuestes Gerät und Zubehör wurde bei Waffen Meyer gezeigt
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Bettina Pitzke beim Blechdosenschießen im Kino
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Michael Peinemann gibt Nicole u. Jörg Herzer Hilfestellung beim Pistolenschießen
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Lukas Brahmann beim Trapschießen im Kino
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Maik Damian Anger beim Trapschießen im Kino
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Großer Andrang im KK Stand
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Während des Schießens der Jugend
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


eine Clausthaler Mannschaft beim Schießen
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Jolien Köhler war tagesbeste Schützin von allen Teilnehmer/Innen!
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


alle Teilnehmer/Innen nach der Siegerehrung
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Zellerfelder Sieger mit Pokalen, v.l.: Maik Damian Anger; Lukas Brahmann
und Jolien köhler.
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Tolle Dekoration beim Frühstücksbuffet - kreiert von Gabi Scheffel
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Tolle Dekoration beim Frühstücksbuffet - kreiert von Gabi Scheffel
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

--------------------------------------------

Ostereierschießen 2018
866 Eier kamen zur Verteilung

Mit der noch nie dagewesenen Rekordteilnehmerzahl von über 60 Personen fand das diesjährige Ostereierschießen in Zellerfeld statt. 2018 scheint für die Zellerfelder ein Jahr der Superlative zu werden, denn es wurden insgesamt 866 Eier!! "erschossen", was eine Steigerung zum Vorjahr um 166 bedeutet. Wenn es so weitergeht, werden im nächsten Jahr 1000 Eier ins Visier genommen. Alles in allem wieder eine supergut besuchte Veranstaltung, welche traditionsgemäß mit dem Heringsessen verbunden ist. Eine volle Schützenklause bis in die späten Abendstunden, mit guten Gesprächen wird allen in guter Erinnerung bleiben.


großer Andrang beim Schießen
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Anton Bursch bekam "seine" Extraration Ostereier
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

--------------------------------------------

Marathonschießen 2018
90 Schuss LG Auflage

67 Schützinnen und Schützen nahmen an diesem noch jüngeren Wettbewerb in Zellerfeld teil und gaben insgesamt 6030 Wertungsschüsse ab. Auf welchem hohen Niveau die Teilnehmer/Innen geschossen haben zeigt sich darin, dass bis ca. zum 30. Platz Ergebnisse geschossen wurden, die (nach den Limitzahlen des letzten Jahres hochgerechnet) zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften gereicht hätten.
Siegerin in diesem Jahr wurde bei ihrem ersten Start in Zellerfeld, die mehrfache Deutsche Meisterin Ingeborg Teuteberg aus Dransfeld. Sie schoss unter dem Strich gleichmäßig gut, was man auch an den 10er Serien erkennen konnte. Sie holte sich mit einem Vorsprung von 1,9 Ringen den ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch von dieser Stelle dazu!

Durch die Zehntelwertung können anhand der Ergebnisliste beliebige Statistiken aufgestellt werden, welche immer wieder verblüffen.
Beispiele:

Die Siegerin Ingeborg Teuteberg lag nach Zehntelwertung mit 947,3 Ringen am nächsten am Zentrum, obwohl sie mit 896 erzielten Ringen nach der traditionellen Ringwertung nur den 4. Platz belegt hätte. Nina Fehrenschild und Waltraud Müller mit je 898 Ringen wären auf Eins und Zwei gelandet.
Die beste 10er Serie aller Schützen und Schützinnen mit 106,5 schoss Waltraud Müller. Bemerkens- und erwähnenswert, dass die Zellerfelder Bezirksligamannschaft, welche die Plätze 2 + 3 + 4 belegte, unter dem Strich nur 7 Ringe bei insgesamt 270 Schüssen verloren hat. Eine grandiose Leistung!
Auch interessant: Auf den ersten sechs Plätzen, die in der Summe über 940 Ringe schossen, befanden sich vier Damen!
Hilmar Lohrengel, Karin Komendera, Sigrid Czoelner und Petra Schulz schossen alle einen Teiler von 1,0 - der helle Wahnsinn!
So könnte man fortfahren und würde noch Vieles herausarbeiten können. Aus diesem Grund ist es immer wieder toll und spannend, an diesem Marthonwettbewerb teilzunehmen.
Der etwas kürzere Konditionstest mit 60 Schuss LG Auflage, findet ebenfalls noch in diesem Jahr in Zellerfeld statt und das auch noch rechtzeitig vor Beginn der Ligawettkämpfe.


Hier die Gesamtergebnisliste

Hier ein Fotoalbum


Ingeborg Teuteberg freut sich über ihren Sieg mit Siegerurkunde und Geldpreis
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Siegerehrung
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Die Sieger
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

--------------------------------------------

Marathonschießen 2018
120 Schuss Luftpistole

43 Schützinnen und Schützen aus Nah und Fern waren wieder einmal zur Stelle, als es hieß die Kondition und Ausdauer im Luftpistolenschießen zu testen. Viele tolle Ergebnisse wurden erzielt, wobei Christian Oehns erneut nicht zu schlagen war und den Sieg mit 1134 Ringen (siehe Urkunde unten) davon trug.


hier die komplette Siegerliste


die voll besetzte Halle während des Schießens
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


die Urkunde des Siegers
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


nach der Siegerehrung
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

---------------------------------

Anschießen 2018

Bis zum Neubau des Schießsportleitungszentrums im Jahre 1999 hatte die Zellerfelder   Schützengesellschaft einen Kleinkaliberschießstand im Freien, so dass kein Schnee liegen durfte und auch die Temperaturen im Bereich des erträglichen seien mussten. Nachdem aber alles überdacht und umbaut worden ist, kann man auch im tiefsten Winter bereits das sogenannte Anschießen mit dem Kleinkalibergewehr durchführen. So auch in diesem Jahr, draußen eisige Temperaturen und wir konnten schießen.
Zum traditionellen Anschießen gehört nunmehr seit knapp 60 Jahren ein Wanderpreis, der für das beste  Schussbild im Wettbewerb vergeben wird. Für jeden Schützen in der Gesellschaft ist es das Ziel, wenigstens einmal im Laufe seiner Schießlaufbahn diesen Wanderpreis errungen zu haben. So hat in diesem Jahr Fritz Hense das beste Schussbild aller teilnehmenden Schützen  erreicht und diese Trophäe überreicht bekommen.

Bereits 1964 war in der damaligen ÖA zu lesen:

18 – Ender Rehbock ----- eine Sensation!
„Beim An- und Abschießen  in der Zellerfelder Schützengesellschaft wird als ewiger Wanderpreis der Kopf eines Urwald Rehbockes vergeben.
Dieser kapitale Bock ist von einem Einwohner Clausthal-Zellerfelds während des Krieges in Mittelrussland  geschossen, wurde dann von Karl Böhm (Schützenbruder in Zellerfeld) erworben und von diesem als ewiger Wanderpreis gestiftet. Es handelt sich um einen Achtzehnender mit herrlichster Perlierung, einmalig in seiner Art und für alle Fachleute ein Wunderwerk der Natur.
Damals wurde der Wert des Gehörns auf 2500,- DM geschätzt.“

Alle Sieger dieses Wanderpreises sind auf Plaketten eingraviert und so mancher Zellerfelder konnte sich schon darauf verewigen. Der erste Schütze, welcher diesen Preis errungen hat, war der damals erst 18jährige Harro Schönfelder.



Die beliebte Trophäe der Rehkrone
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version



Das Siegerbild
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

Hier die Ergebnisliste

 


Mit ein Grund teilzunehmen -- leckerste Haxen gab es!
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

 

Hier das besondere Foto Highlight vom Bau des Schießsportleistungszentrums

Die vielen Bilder, welche während der Bauphase des Schießsportleistungszentrums 1998 - 2000 von mir aufgenommen wurden, habe ich eingescannt und in Fotoalben zusammengefasst. Die Qualität ist zwar nicht die gewohnte, aber es handelt sich hierbei um Fotodokumente eines großen Kraftaktes der Zellerfelder Schützengesellschaft.
Viel Spaß beim Anschauen!

Hier geht es zu den Alben