Herzlich willkommen auf der Homepage der

                                                                                                                                                                                         Webmaster: Hans-Dieter Müller

2. Bundesliga hatte
am 02.12. Wettkampftag in Zellerfeld

Fotoimpressionen vom Wettkampftag

Begegnung am 02.12.2018 Ausrichter: SB Freiheit II
Austragungsort: Schießstand der SG Zellerfeld, Goslarsche Str. 69, 38678 Clausthal-Zellerfeld
Kampfrichter: Wilfried Große

um 10.00 Uhr SB Freiheit II 1938 4 : 1 1917 SV Stoppelmarkt
Völker, Jacqueline 393 1 : 0 379 Heuft, Ayleen
Meissner, Sören 389 1 : 0 388 Hackmann, Stefan
Fischer, Lukas 390 1 : 0 383 Juschkat, Tim
Neder, Monja 379 0 : 1 394 Breuer, Stefanie
Geweke, Lisa 387 1 : 0 373 Börgerding, Adrian

um 11:35 Uhr Freischütz Rautheim 1920 2 : 3 1952 KKS Nordstemmen I
Schwieger, Julia 391 0 : 1 395 Andersen, Stine
Kohlhause, Sven 372 0 : 1 399 Gudert, Nadine
Kristensen, Nickolai Malte 383 1 : 0 382 Kroll, David
Zierz, Christian 387 0 : 1 389 Schäfer, Lea
Hampe, Marwin 10 387 1 : 0 387 9 Klingebiel, Dana

um 13.40 Uhr Freischütz Rautheim 1921 2 : 3 1926 SV Stoppelmarkt
Schwieger, Julia 394 1 : 0 389 Heuft, Ayleen
Kohlhause, Sven 382 0 : 1 385 Hackmann, Stefan
Kristensen, Nickolai Malte 9 382 1 : 0 382 7 Juschkat, Tim
Zierz, Christian 383 0 : 1 387 Breuer, Stefanie
Hampe, Marwin 380 0 : 1 383 Börgerding, Adrian

um 15.15 Uhr SB Freiheit II 1935 2 : 3 1945 KKS Nordstemmen I
Völker, Jacqueline 393 1 : 0 391 Andersen, Stine
Meissner, Sören 385 0 : 1 395 Gudert, Nadine
Fischer, Lukas 384 0 : 1 386 Schäfer, Lea
Neder, Monja 386 1 : 0 384 Heitmann, Andrea
Geweke, Lisa 387 0 : 1 389 Klingebiel, Dana

 

----------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

Martinischießen 2018 in Buntenbock

Kopf an Kopf Rennen beim Martinischießen in Buntenbock!

Erstmalig in der Geschichte des Martinischießens in Buntenbock, gab es einen Gleichstand von den Mannschaften der SG Clausthal und der SG Zellerfeld. Beide konnten nach Auswertung der besten 10 Einzelschützen beider Teams 917 Ringe auf ihrem Konto verbuchen. Eine Jury der teilnehmenden Vereine trat zusammen und beriet über den Modus, welcher Verein als Sieger gekürt werden sollte. Die Jury kam überein, dass der beste Einzelschütze einer Mannschaft über 1. und 2. Platz entscheiden sollte und so trug aufgrund des überragenden Einzelergebnisses von Klaus Finke mit 99 Ringen, die SG Clausthal in diesem Jahr den Sieg davon. Dieses Schießen findet seit 46 Jahren in Buntenbock statt und es gibt im eigentlichen Sinne keine Verlierer, da die besten 3 Einzelschützen jedes teilnehmenden Vereines (es nehmen traditionsgemäß Buntenbock, Clausthal, Lerbach und Zellerfeld teil) Geflügelpreise bekommen.


Die Sieger aller 4 teilnehmenden Vereine,
in der Mitte Klaus Finke von der SG Clausthal.
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

----------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

Neueste Ergebnisse aus der Kreisliga LG Auflage

----------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

10 Holzständer von der Fa. Klose Fenstertechnik gestiftet!

Die Zellerfelder Schützen sagen "Danke" für die zehn in der Ausbildungswerkstatt bei Klose Fenstertechnik gefertigten Holzständer für die Ziele beim Blasrohrschießen. Jetzt brauchen die Zellerfelder Schützen keine provisorische Aufhängung mehr, sondern sind mit den 10 Zielaufnahmen bestens für die Wettbewerbe gerüstet. Die Fa. Klose hatte nicht nur die Fertigung übernommen, sondern auch alle Materialien gestifftet. Schützenvogt Rolf Köhler freute sich mit den aktiven Blasrohrschützen über diese Spende, welche Manfred Klose überbrachte. Er erzählte, dass es den Beteiligten im Rahmen ihrer Ausbildung Spaß gemacht hat, diese außergewöhnlichen Holzständer anzufertigen.


Manfred Klose mitten in der Gruppe der Blasrohrschützen
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Auch er versuchte sich in der Kunst des Blasrohrschießens
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

----------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

Abschießen 2018


v.l.: G. Radtke, W. Müller, R. Braun, U. Urbainczyk, F. Hense.
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

Abschießen  2018

Pokal,   gestiftet vom Schützenbruder Hans-Dieter Müller,
alle Klassen – 15 Schuss „KK-Auflage“ (Ringwertung).

Waltraud Müller 143 Ringe

Rehkrone,  bestes Schussbild von 3 abgegebenen Schüssen;
„KK-Auflage“  alle Klassen.

Ulla Urbainczyk

Pokal,   gestiftet vom Schützenbruder Arnold Fetkenheuer,
Altersklasse Damen/Herren „KK-Auflage“  (Ringwertung).

Gerd Radtke 141 Ringe

Pokal,   gestiftet vom Schützenbruder Andreas Viedt,
Seniorenklasse „KK-Auflage“  (Ringwertung).

Fritz Hense  140 Ringe

Pokal,   gestiftet  von Brigitte und Herbert König.
Damenklasse – 20 Schuss „LG-Auflage“  (Ringwertung).

Rotraud Braun  208,7 Ringe

Wandbild,   gestiftet von Familie Herbert Mootz,
Damenklasse „LG-Auflage“ (Teilerwertung).

Waltraud Müller  Teiler   9,2


----------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

Projekt wurde einstimmig befürwortet!

Unser eingereichtes Leaderprojekt wurde am 01.11.2018 einstimmig von der LAG genehmigt und wir bekommen somit in der Summe 43.000,- € für dem Umbau unseres KK - Standes!!  Eine zu 100% geförderte Baumaßnahme hat es bisher noch nicht in der Geschichte der Zellerfelder Schützen gegeben und wir freuen uns ungemein, dass unsere bisherige Arbeit damit belohnt wurde!

----------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

Deutsche Meisterschaft
LG Auflage in Dortmund für Senioren


Zellerfelder mit vielen Schlachtenbummlern unterwegs

Wie in den vergangenen Jahren richtete der westfälische Schützenbund auch in diesem Jahr die Deutsche Meisterschaft im Auflageschießen vom 27. – 28. Oktober aus. Insgesamt 1688 Seniorinnen und Senioren hatten die Limitzahlen bei ihren Landesmeisterschaften erreicht und waren somit startberechtigt. Eingeteilt in die Klassen I – V gingen die Teilnehmer an den Start. Ab 51 Jahren ist man als „Senior“ startberechtigt und ab 76 Jahren gehört man zur Klasse Senioren V. Mit 91 Jahren startete in dieser Klasse der älteste Teilnehmer.

Wir sind inzwischen aus Dortmund zurück und haben ein eindrucksvolles Schießevent erlebt. Diese Deutsche Meisterschaft für Senioren ist einzigartig und man spürt an allen Ecken und Enden wie "schießverrückt" im positiven Sinne die Anwesenden sind. Mit den Teilnehmern sind auch viele Schlachtenbummler angereist, so dass sich wirklich tausende Menschen dort tummeln. Die Industrie mit Waffen- und Zubehörherstellern ist dort vertreten und "gefühlt" machen die dort den Umsatz des Jahres. Von der Überprüfung der Dichtungen und Mechanik an den Gewehren über Munitionstests, die von drei verschiedenen Firmen angeboten wurden, bis hin zu Sehtests und spezieller Schießkleidung, jeder konnte das Passende für sich entdecken.

Man trifft viele Freunde mit denen man schon Wettkämpfe bestritten hat. Ob aus Liebenburg, Vienenburg, Bornum, Schwiegershausen, Kreiensen, Lengde oder Pöhlde, alle welche die Limitzahlen zur Teilnahme erreicht hatten waren da. Wir wurden von vielen angesprochen, die uns sagten: "Das ist bei Euch wirklich toll, so einen Vereinszusammenhalt muss man erst einmal suchen." 

Es war ein Schießevent auf allerhöchstem Niveau, bei dem absolute Spitzenergebnisse erzielt wurden. Nach den Vorkämpfen kamen die besten acht einer Klasse ins „Finale“, wo alle wieder bei Null anfingen und so die Meistertitel ausgeschossen wurden. Es war teilweise so eng, dass in einem Fall (Senioren I) mit 0,3 Zehntel Millimeter Differenz über den Meistertitel entschieden wurde.

Vom Oberharzer Schützenbund hatten vier Schützen (2 Damen und 2 Herren) die Teilnahmeberechtigung für Dortmund geschafft, welche von der Schützengesellschaft  Zellerfeld gestellt wurden. Sie schossen alle gute Ergebnisse und belegten fast ausnahmslos Mittelfeldplätze. Nach ihren Trainingsergebnissen auf dem heimischen Schießstand, wären auch durchaus Finalteilnahmen und Treppchenplätze drin gewesen, wenn nicht die Nervosität den einen oder anderen „Wackler“ verursacht hätte.

Mit den vier aktiven Schützen aus Zellerfeld waren neun Schlachtenbummler mitgereist, die mit „ihren Schützen“ fieberten und für moralische Unterstützung sorgten. Für 2019 werden die Karten wieder neu gemischt und die Erfahrung aus diesem Jahr könnte dann für die Teilnehmer aus Zellerfeld sehr hilfreich sein. Alles in allem war es für die Harzer Teilnehmer ein toller Erfolg überhaupt in Dortmund mit dabei gewesen zu sein und zu den besten Seniorenschützen Deutschlands zu gehören!

"Das war ein Breitensportevent auf allerhöchstem Niveau", lobte dann auch Otmar Martin, Bundessportleiter des Deutschen Schützenbundes, die Organisation und die Teilnehmer. „Am meisten beeindruckt mich immer wieder das "Große Miteinander" aller Beteiligten. Und wenn ich einen Blick in die Zukunft riskiere, können wir sehr gespannt sein, wie die ersten internationalen Events, wie die ISSF World Masters Shooting Sport Championship (ISSF - International Shooting Sport Federation) bei unseren Senioren ankommen werden." Das Masters feiert im nächsten Jahr in Suhl Premiere (8. bis 16. September).


Blick in die große Schießhalle
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Blick ins Foyer mit diversen Ausstellern
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Wir trafen Schießfreunde wieder - hier Reiner Barckmann und Frau
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Bei der Waffenkontrolle
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Hier musste ein Maß an Ort und Stelle korrigiert werden
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Nina Fehrenschild richtete ihren Stand ein und rechts sind die
Schlachtenbummler zu sehen
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Zellerfelder in der Schießhalle
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

Hier geht es zur Ergebnisliste

Impressionen vom 27. + 28. Oktober aus Dortmund

----------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

Der Deutsche Meister - die SB Freiheit - trainiert in Zellerfeld
Weltmeisterin Jolyn Beer fegt in der Schützenklause!

Den letzten "Schliff" vor den anstehenden Wettkämpfen, holten sich die amtierenden Deutschen Meister der SB Freiheit auf den Ständen der SG Zellerfeld. Es wurde trainiert und gefeilt, das Gerät technisch hier und da noch einmal optimiert, um in der nächsten Saison zu versuchen den Meistertitel zu verteidigen. Mit dabei frisch vermählt, Jolyn Beer, die am Vortag in Goslar Jessica Schütt geheiratet hatte. Die Mannschaft überreichte ein Präsent an das Paar und nicht nur das, es wurde auch Konfetti in der Schützenklause verstreut, welches die beiden anschließend auffegen mussten. Wann hat die Zellerfelder Schützengesellschaft schon einmal die Möglichkeit, ihre Räume von einer Weltmeisterin (KK-3x40 Team  in Changwon/KOR 2018) säubern zu lassen! :-))
Alle hatten sichtlich Spaß bei dieser Aktion. Die Leistungen im Training waren sehr gut und vielversprechend für die im Oktober beginnenden Wettkämpfe. Die 2. Mannschaft der SB Freiheit wird ihren Heimwettkampf in der 2. Bundesliga Nord wie bereits im letzten Jahr, am 02. Dezember 2018 in Zellerfeld bestreiten. Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen!


Trainingsbetrieb in der Halle
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Jolyn Beer beim Training
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Trainer Christian Pinno bei Einstellungen am Gewehr von
Pamela Binder
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Sebastian Höfs beim Training
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Sebastian Höfs überreicht im Namen der Mannschaft ein Präsent
an das frisch vermählte Paar
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


mit Freude die letzten Reste auffegen
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

----------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

SG Zellerfeld ist in der nächsten Saison mit zwei Mannschaften in der Disziplin 5om KK-Auflage vertreten!

Bereits seit zwei Jahren wird die Disziplin KK 50m Auflage im Ligasystem des NSSV in einer Bezirksliga Göttingen geschossen. Nun haben Vereine aus dem Bezirk Harz eine Ausscheidung in Braunlage geschossen, um eine gemeinsame Liga „Südniedersachsen“ zu bilden. Aus zwei Bezirken (Harz und Göttingen) entsteht eine neue Bezirksliga Südniedersachsen und darunter eine neue Bezirksklasse Südniedersachsen mit jeweils acht Mannschaften. Vier Wettkampftage sind im Mai, Juni, August und September 2019 vorgesehen. Wettkampforte sind zurzeit Braunlage und Rosdorf, ggf. noch Nesselröden und Herzberg. Sollten weitere KK Schießstände mit mind. sechs elektronischen Ständen dem Bezirk sein, können auch diese genutzt werden.  Der Wettkampf- und Zeitplan für 2019 sowie weitere Wettkampfbedingungen wird Mitte Februar 2019 bekannt gegeben. Bis dahin soll es auch die neue Ligaordnung für KK-Auflage seitens des NSSV geben.
Unsere Mannschaften schlugen sich beim Qualifikationsschießen sehr gut, so dass  2019 eine Mannschaft in der Bezirksliga und eine in der Bezirksklasse Südniedersachsen starten wird. Glückwunsch von dieser Stelle aus an unsere erfolgreichen Schützen.

Hier die Einteilung mit den Mannschaften in der Bezirksliga und Bezirksklasse Südniedersachsen für 2019 nach dem Qualifikationsschießen am 29.09.2018 in Braunlage.


während des Schießens in Braunlage
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


unser bester Schütze in Braunlage war
Thomas Scheffel mit 287 Ringen
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

----------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

Die junge Sparte des Blasrohrschießens in der Zellerfelder Schützengesellschaft hat zum 2. Mal ihre Vereinsmeister gekürt. Die Leistungen der Schützinnen und Schützen haben enorm zugenommen, wenn man  sich einmal die Ergebnisse  dieser Meisterschaft  ansieht. Der Sieger bei den Herren, Jonas Göbhardt,  hat einen Schnitt von 9,37 und die Vereinsmeisterin, Monika Göbhardt,  einen Schnitt von 9,07 erreicht. Trainingsmöglichkeiten für das Blasrohrschießen sind ab sofort an jedem Freitag  von 18 – 19 Uhr vorgesehen und eine Auswahlmannschaft aus Zellerfeld wird noch in diesem Herbst im Rahmen der Inklusion,  in Hannover diese Trendsportart vorstellen. Insgesamt waren 17 Schützinnen und Schützen diesmal am Start.


Während der Meisterschaft
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Monika Göbhardt und Ingrid Schindler bei der Trefferaufnahme
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Jonas Göbhardt im wettkampf
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Demobild von 6 Teilnehmern
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Das Siegerbild mit den jeweils 3 besten Damen und Herren
beim Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

Hier die Gesamtergebnisliste

----------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

SG Zellerfeld holt 10 Titel beim Rundenwettkampf KK Auflage!

Bei der Teilnehmerzahl, als auch bei der Titelausbeute waren erneut die Zellerfelder nicht zu schlagen! ! Insgesamt 10 Titel gab es für uns, wobei so manches Einzelergebnis in Hannover zu Landesmeisterehren geführt hätte. Je einen Titel gab es für Buntenbock, Clausthal und Lautenthal.

Hier die Endergebnisliste