Herzlich willkommen auf der Homepage der

Webmaster: Hans-Dieter Müller

Jahreshauptversammlung 2018
Hans Czoelner neuer 1. Siebner!

36 Mitglieder konnte der Schützenvogt Rolf Köhler zur diesjährigen  Jahreshauptversammlung in der Schützenklause begrüßen.
Fast eine Stunde dauerte sein Jahresbericht, welchen er mittels Beamer anschaulich für alle Anwesenden auf der Leinwand präsentierte. Dieser war so ausführlich, weil es im letzten Jahr 260 Aktivitäten seitens des Vereins gegeben hatte.
„Ihr seid das wichtigste Kapital der Zellerfelder Schützengesellschaft, hierfür gebührt euch aufrichtiger Dank und Anerkennung. Wir müssen zusammenhalten und dafür sorgen, dass unsere Schützengesellschaft Zellerfeld auch in Zukunft attraktiv bleibt. Für uns, unsere Schützenschwestern und Schützenbrüder, aber auch als Magnet für neue Mitglieder. Euer ehrenamtliches Engagement hat unsere Schützengesellschaft bisher erfolgreich sein lassen!“   so der Schützenvogt Rolf Köhler in der Versammlung. 
Er zählte die vielen verschiedenen Veranstaltungen auf, welche im letzten Jahr stattgefunden hatten. Insbesondere machte er noch einmal auf die vielen Schießveranstaltungen aufmerksam, welche in der abgelaufenen Saison in Zellerfeld stattgefunden hatten. Beim regelmäßigen Training ist es nicht selten, dass man weit über  20 Personen zweimal wöchentlich antreffen kann. Aber auch die Nutzung der Schießstände hat im vergangenen Jahr 42 verschiedene Schützengesellschaften mit 52 Mannschaften (von Flensburg bis Göttingen) nach Zellerfeld geführt, wobei auch ein Wettkampftag der 2. Bundesliga in Zellerfeld dabei war. Der neue Deutsche Meister im Luftgewehrschießen, (letzte Woche in Paderborn nach sportlichen Wettkampf gekürt) die SB Freiheit, hatte  auf den Zellerfelder Ständen trainiert und kommt immer wieder gern hierher. Über die Mitgliederentwicklung (im Januar 2018 gab bereits wieder 4 Neueintritte) war  der Schützenvogt sehr erfreut.

Nach Köhlers Bericht folgten die des Gesamtvorstandes über das abgelaufene Geschäftsjahr. Besonders stellte  die Schatzmeisterin Waltraud Müller dabei heraus, dass es im vergangenen Jahr gelungen ist, nicht nur eine „schwarze Null“  zu schreiben, sondern dass der Verein, auch dank seiner Aktivitäten, einen kleinen Gewinn erwirtschaftet hat. „Dieser wird aber wieder sofort investiert, weil Reparaturarbeiten im Schießhaus anstehen“, so die Schatzmeisterin.

Schießmeister Uwe Mölter stellte die sportlichen Erfolge heraus, welche Zellerfelder Schützen bis hin zur Deutschen Meisterschaft geführt hatten und verteilte unter den Anwesenden etliche Schießauszeichnungen.

Zur Wahl stand in diesem Jahr das Amt des 1. Siebners (Schriftführer), welches Jürgen Burmester vor 2 Jahren noch einmal übergangsweise übernommen hatte. Der Schützenbruder Hans Czoelner wurde als Nachfolger in dieses Amt gewählt, wonach Schützenvogt Rolf Köhler und Jürgen Burmester es sich anschließend nicht nehmen ließen den gerade frisch Gewählten mit seinen neuen – nun silbernen – Schulterklappen zu schmücken.
Dem ehemaligen  Siebner, Jürgen Burmester, wurde vom Präsidenten und Stellvertreter  des Oberharzer Schützenbundes die Ehrennadel in Gold für besondere Verdienste verliehen.
Der Ausblick des Schützenvogtes auf das Jahr 2018 machte deutlich, dass die Termine der Schützengesellschaft Zellerfeld mindestens so umfangreich sind, wie jene  des abgelaufen Geschäftsjahres.


 


während des Vortrages zum abgelaufenen Geschäftsjahr
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Jürgen Burmester erhält die goldene Verdienstnadel des OHS
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Dem neuen ersten Siebner Hans Czoelner werden die neuen Schulter-
klappen angelegt.
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

-------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------

 -- SB Freiheit --
Deutscher Meister 2018
1. Bundesliga

Herzlichen Glückwunsch aus Zellerfeld der Mannschaft
und seinem Trainer Christian Pinno!

Mit einer grandiosen Mannschaftsleistung hat die SB Freiheit es geschafft und ist Deutscher Meister 2018 mit dem Luftgewehr geworden. Trainingsfleiß und gute Nerven haben sich ausgezahlt und damit der Meistertitel 2018 eingefahren worden. Nach dem "Krimi" im Halbfinale - Sebastian Höfs machte im Stechen den Weg frei fürs Finale - erreichten die Freiheiter insgesamt tolle 1973 Ringe mit der Mannschaft. Sie ließen damit dem Finalgegner Eichenlaub Saltendorf keine Chance. Beim Endstand von 4 : 0 brauchte das Stechen auf der letzten Position nicht mehr stattfinden und der Jubel der Freiheiter war groß. Die Freiheiter Bundesligaschützen haben bereits zweimal auf den Ständen in Zellerfeld trainiert und so freut sich die Zellerfelder Schützengesellschaft besonders, diese tolle Mannschaft auf seinen Ständen gehabt zu haben.

Hier die Finalergebnisse vom 03. + 04.02.2018 aus Paderborn


Ein Bild aus dem "Trainingslager" in Zellerfeld
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Der Jubel nach dem Finale war riesengroß!
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Im vierten Anlauf das Ziel erreicht! Die SB Freiheit als
Deutscher Meister ganz oben auf dem Treppchen!
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

-------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------

Ergebnisse RWK --- 4. Durchgang

Ergebnisse Kreismeisterschaft Luftpistole

-Ligaabschluss in Zellerfeld-
Meister und Absteiger LG Auflage
wurden ermittelt

Neuer Rekord der SG Zellerfeld I in der Mannschaftsleistung!

Über 100 Besucher waren nach Zellerfeld gekommen und verfolgten die spannenden Wettkämpfe in der LG Halle.
16 Mannschaften aus der Bezirksklasse und Bezirksliga LG Auflage Harz waren nach Zellerfeld gekommen, um ihre Meister und aber auch Absteiger zu ermitteln. Unter dem Strich bedeutete dies, dass 48 Schützinnen und Schützen  1440 Wettkampfschüsse abgeben mussten.
Die SG  Zellerfeld I sicherte sich überlegen die Bezirksklassenmeisterschaft LG Auflage Harz und schaffte mit dem SV Lengde den direkten Aufstieg in die Bezirksliga Harz. In der Bezirksliga belegte die SG Liebenburg den ersten Platz gefolgt von der SG Vienenburg. Beide Vereine  können sich nun noch  in einem Aufstiegsschießen in Hannover für die Landesliga  Süd qualifizieren.

Die SG Zellerfeld stellte mit ihrem Punkte- und Ringergebnis einen neuen Rekord auf, denn noch nie hat seit Bestehen der Bezirksliga und Bezirksklasse eine Mannschaft so viele Ringe geschossen wie die Zellerfelder. Von möglichen 6300 Ringen holten sie  an insgesamt 7 Wettkampftagen 6235 Ringe und gaben nur 2 Einzelpunkte ab. Beste Einzelschützin mit 7 Wettkämpfen in der Saison der Bezirksklasse war Waltraud Müller (SG Zellerfeld), die einen Ringdurchschnitt von 298,43 Ringen pro Wettkampf erreichte!  
Bester Einzelschütze mit 7 Wettkämpfen in der Saison der Bezirksliga war Hermann Lüddecke (SG Liebenburg), mit einem Ringdurchschnitt von 298,71 Ringen pro Wettkampf!

Wo sich Aufsteiger freuen konnten, gab es naturgemäß auch Absteiger. Die SB Freiheit muss zusammen mit der SG Duderstadt den Weg in die Kreisliga antreten und aus der Bezirksliga steigt die SG Clausthal nach einer rabenschwarzen Saison, zusammen mit der SG Herzberg  in die Bezirksklasse ab.
Einen Hoffnungsschimmer gibt es noch für die SG Herzberg, denn falls Liebenburg oder Vienenburg den Aufstieg in die Landesliga schaffen sollten, würde SG Herzberg II als Nachrücker in die Bezirksliga aufsteigen.  Von dieser Stelle aus drücken alle Harzer die Daumen, damit  der Aufstieg klappt und die Herzberger Nutznießer wären.

Die Kreisliga des Oberharzer Schützenbundes kürte ebenfalls ihre Meister. Die  SG Zellerfeld III siegte vor der SG Zellerfeld II, womit eine Mannschaft der SG Zellerfeld sowie der SG Hahnenklee  beim Aufstiegsschießen zur Bezirksklasse  in Bad Lauterberg um den Aufstieg kämpfen. Die Resultate, welche in der Kreisliga geschossen wurden, konnten sich in der letzten Saison sehen lassen und hatten vielfach ein höheres Niveau als Kreisliga!

Zur Siegerehrung war die Schützenklause bis auf den letzten Platz besetzt und das Buffet ließen sich alle schmecken. Es war rundherum wieder einmal eine gelungene Abschlussveranstaltung der Auflageligen im Harz und alle freuen sich bereits auf die nächste Saison, welche im Oktober 2018 beginnt

Hier ein Fotoalbum vom Schießtag


von 13.00 - 17.00 Uhr  herrschte im LG Stand Hochbetrieb
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Die SG Zellerfeld nach dem siegreichen letzten Durchgang
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Bezirksklasse Harz
v.l.: Uwe Gerloff - SG Lengde 3. Platz
Jutta Waldmann - SB Schwiegershausen  2. Platz
Waltraud Müller - SG Zellerfeld 1. Platz
mit Gerd Gießelmann
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version
Anmerkung: Die SG Lengde steigt aus dem Grund mit auf, weil
Schwiegershausen bereits eine andere Mannschaft in der
Bezirksliga hat.

hier geht es zu den Ergebnissen Bezirksklasse Harz


Bezirksliga Harz
v.l.: Dorothea Diederich - SG Pöhlde 3. Platz
Hermann Lüdecke - SG Liebenburg  1. Platz
Dagmar Strebe - SG Vienenburg 2. Platz
mit Gerd Gießelmann
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

hier geht es zu den Ergebnissen Bezirksliga Harz


Kreisliga des Oberharzer Schützenbundes
Meistermannschaft 2017/18 - SG Zellerfeld III
v.l.: Ingolf Kammann, Monika Göbhardt, Sigrid Czoelner, Klaus Dieter Böhnke
mit Michael Peinemann

Hier die Abschlusstabelle der Kreisliga


Dicht umlagert und begehrt, das leckere Buffet
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

-------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------

Neujahrsempfang bei den Zellerfelder Schützen
-- Entgegen dem allgemeinen Trend --
9 Mitglieder mehr als vor einem Jahr!

An innovativen Ideen mangelt es der Zellerfelder Schützengesellschaft nicht.
Weil die geplante  letztjährige Jahresabschlussfeier der im Dezember  herrschenden chaotischen Schneelage zum Opfer gefallen war, hatte sich die Zellerfelder Schützengesellschaft spontan dazu entschlossen als Ausgleich dafür, einen Neujahrsempfang  zu veranstalten. Die Schützenschwestern hatten mit einem selbst gemachten, kalten  Buffet für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.
So sprach  der Schützenvogt Rolf Köhler zu Beginn vor über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in seiner Begrüßung: „Ich freue mich, dass Ihr die Zeit gefunden habt,diesen zur Tradition werdenden Abend mit mir hier im Schießleistungszentrum zu verbringen.“

Der Schützenvogt bedankte sich bei allen Mitgliedern, Anwesenden und Sponsoren für die Mitarbeit und Unterstützung im Jahr 2017. Angefangen vom Schützenfest bis hin zu den unzähligen Schießveranstaltungen im vergangenen Jahr. Er zählte nochmals auf, dass allein in den letzten 4 Monaten 37 Schützengesellschaften in Zellerfeld zu Gast waren und an 22 Schießtagen Wettkämpfe auf den modernen Anlagen in Zellerfeld stattgefunden haben. Von der Kreisliga bis hin zur 2. Bundesliga wurde um Ringe  und Punkte gekämpft und an Übungssätzen hat die Schießkommission für das Jahr 2017 die stolze Anzahl von 1400 zu verzeichnen. In  Zellerfeld kann man regelmäßig auch immer wieder deutsche und internationale Meisterschützen antreffen, die sich bei Wettkämpfen der höheren Ligen ein Stelldichein geben. Besucher sind bei den spannenden Wettkämpfen stets willkommen und dürfen die Wettkämpfe unmittelbar hinter den Sportlern mitverfolgen.
Im Regelbetrieb  finden sich nicht selten am Mittwochsschießtag 30 Teilnehmer ein, die neben dem Schießen dann  noch in geselliger Runde zusammen sitzen.

Rolf Köhler, der immer wieder mit neuen Ideen aufwartet, kündigte für das laufende Jahr die  „1. Blasrohr Open für den Oberharz“ an. Blasrohrschießen ist im vergangenen Jahr als Spaßschießen eingeführt worden und hat inzwischen auch in Norddeutschland zu Aufsehen geführt. Es gibt aus Niedersachsen Anfragen, „wie geht das – wo gibt es die Blasrohre zu kaufen“, bis hin zu Fragen zum Regelwerk. Diese Sportart (in Bayern bereits etabliert) hat in Niedersachsen Entwicklungspotenzial und man muss abwarten.

Fest etabliert hat sich  in Zellerfeld die Zusammenarbeit mit dem BFW Goslar (waren mit einer Abordnung beim Neujahrsempfang vertreten), die sich regelmäßig im Rahmen der Inklusion in Zellerfeld schießsportlich betätigen und durch Zellerfelder Schützen betreut werden. Eine Mannschaft nimmt sogar am Kreisligaschießen LG Auflage teil und wird nach  Beendigung der Wettkämpfe  noch Mannschaften aus dem Oberharzer Schützenbund hinter sich lassen.
Für die besten Leistungen im letzten Jahr, wurden Susanne Klapproth und Larissa Wolf vom BFW jeweils mit einem kleinen Pokal geehrt. In der Summe war das BFW mit 200 Übungssätzen an den gesamten Sätzen in 2017 beteiligt.

Im Herbst letzten letzten Jahres hatten 9 Schützinnen und Schützen die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Dortmund geschafft.  Als Erinnerung hierfür wurde ein 2 Meter langes Leinwandbild mit allen Teilnehmern inzwischen im Luftgewehrstand aufgehängt und zieht seitdem viele Blicke auf sich. Rolf Köhler bat die abgebildeten Schützen/Innen nach vorne und ließ dieses Bild  signieren.
Der Schützenvogt zeigte sich erfreut über die große Resonanz beim ersten Neujahrsempfang  und bedankte sich bei allen „Funktionern“ die am Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten.
Er schloss mit den Worten: „Wir wünschen allen ein gesundes und glückliches Jahr 2018“.


Das 2m breite Leinwandbildkurz vor dem Signieren
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Susanne Klapproth (BFW) mit dem Siegerpokal
für die besten KK Ergebnisse in 2017
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version
Larissa Wolf vom BFW konnte leider nicht anwesend sein.

-------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------

SG Zellerfeld ist wieder in der Bezirksliga Harz

Erneut tolle Mannschaftleistung in Freiheit!

Dem Abstieg in die Bezirksklasse Harz im vergangenen Jahr folgt der unmittelbare Aufstieg in die Bezirksliga Harz für die Saison 2018/2019. Waltraud Müller, Nina Fehrenschild und Thomas Scheffel zeigten keine Nerven und machten mit zwei Siegen den Wiederaufstieg gegen den SV Lengde sowie dem SV Klein Mahner perfekt und das, obwohl in der laufenden Saison noch ein Wettkampf aussteht. Den zweiten Aufstiegsplatz dürfte sich der SV Lengde sichern, welcher in dieser Saison auch mit sehr guten Ergebnissen aufwarten konnte. Gegen unsere Mannschaft mussten aber auch sie sich mit 1 : 2 geschlagen geben. Im Wettkampf gegen den SV Klein Mahner ließen die Zellerfelder dann aber nichts mehr anbrennen und machten mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung von insgesamt 894 Ringen (jeder schoss jeweils 298) den Aufstieg perfekt.
Aus der Bezirksklasse absteigen wird die SG Freiheit und entweder die SG Duderstadt, oder der SSV Seesen.
In der Bezirksliga Harz hat die SG Vienenburg das Aufstiegsschießen für die Landesliga Süd nach bereits 6 Wettkämpfen erreicht. Den zweiten Platz haben noch Liebenburg und Pöhlde im Visier, was dann aber am letzten Schießtag entschieden wird. Nicht mehr zu retten ist die SG Clausthal, welche nach nunmehr 6 Niederlagen in Folge, keine Chance auf den Klassenerhalt hat. Wenn man sich die Ergebnisse der SG Clausthal in dieser Saison ansieht, dann hätte man es sogar auch in der Bezirksklasse schwer gehabt zu punkten. Der zweite Abstiegsplatz wird am letzten Schießtag entschieden und zwar zwischen dem SV Bornum und der SG Herzberg I.

hier geht es zu den Ergebnissen Bezirksklasse Harz

hier geht es zu den Ergebnissen Bezirksliga Harz


Anstoßen auf den Wiederaufstieg
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Unsere drei Schützen/Innen
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Während des Wettkampes gegen Klein Mahner
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Zellerfelder Schlachtenbummler
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

Bezirksklasse
LG Auflage Harz
Saison 2017/2018

3. und 4. Schießtag

SG Zellerfeld weiterhin ungeschlagen!

Mit einer weißen Weste kam unsere 1. Mannschaft am 21. Oktober aus Seesen zurück und hat sich nun punktverlustfrei an die  Tabellenspitze gesetzt. Bereits am 18. November könnte das Ziel Wiederaufstieg in die Bezirksliga geschafft werden, vorausgesetzt sie können ihre derzeitige Form wiederum abrufen. Die "Spitzenschützin" Waltraud Müller schaffte erneut einmal das Maximalergebnis 300 und hat nun einen Schnitt von 298,75 Ringen auf ihrem Konto. Es werden noch starke Gegner kommen und man darf gespannt sein. Was bisher erreicht wurde lässt hoffen und jeder in der Mannschaft hat die 300 Ringe in dieser Saison bereits schon geschafft. Es gilt für die SG Zellerfeld weiterhin die Daumen zu drücken.



1. und 2. Schießtag

Unsere Mannschaft startete
mit zwei Siegen in der Bezirksklasse!


Das hochgesteckte Ziel den Wiederauftstieg in die Bezirksliga Harz zu schaffen, hat unsere 1. Mannschaft eindrucksvoll auf den Ständen in Schwiegershausen gezeigt. Im ersten Match gegen die SB Freiheit ging noch ein Einzel verloren, wobei die Begegnung trotzdem mit 2:1 an Zellerfeld ging. In der zweiten Begegnung gegen die SG Herzberg zeigte unsere Mannschaft ihr ganzes Leistungsvermögen und gewann überlegen mit 3:0! Die Mannschaft erzielte mit insgesamt 896 Ringen ein Ergebnis, welches noch keine Zellerfelder Mannschaft vorher in irgendeiner Saison erzielt hatte. Dies lässt für die kommenden Begegnungen hoffen!  In der Bezirksklasse Harz schießen sehr starke Mannschaften und es bleibt sehr spannend, wie die Weichen bereits in der nächsten Woche gestellt werden. Wir drücken unseren Sportlern weiterhin die Daumen.



unsere Mannschaft bei der Begegnung mit der SB Freiheit
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


unsere Mannschaftsschützen/Innen
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

Bezirksliga
LG Auflage Harz
Saison 2017/2018

Nach dem 3. und 4. Schießtag

Nach 4 Wettkämpfen für alle Vereine haben sich die SG Vienenburg  und die SG Pöhlde an dieTabellenspitze gesetzt. Verlustpunktfrei ist weiterhin die SG Vienenburg, die das vermeintlich leichtere Restprogramm vor sich hat, um eine erneute Aufstiegsmöglichkeit in die Landesliga zu erhalten. Sehr düster sieht es inzwischen für die SG Clausthal aus und es ist fraglich, ob man in diesem Jahr erneut dem Abstieg in die Bezirksklasse entgehen kann, da man noch als einzige Mannschaft "0" Punkte auf dem Konto hat. In den restlichen 3 Begegnungen warten nocht schwere Brocken auf die Mannschaft, was die Aufgabe nicht leichter macht.



Nach dem 1. und 2. Schießtag

In der Bezirksliga Harz fanden ebenfalls die ersten Begegnungen statt und entgegen der Erwartung musste der Landeligaabsteiger, die SB Schwiegerhausen, mit gleich 2 Niederlagen den Heimweg antreten. Überraschend stark die SG Vienenburg, die sich gemeinsam mit der aufgestiegenen SG Pöhlde jeweils mit 4:0 Punkten an die Tabellenspitze setzte. Von ihrer Bestform weit entfernt zeigte sich die SG Clausthal, welche ohne Michael Peinemann angetreten war und beide Begnungen zum Auftakt verlor. Auch in der Bezirksliga finden bereits am Samstag die nächsten Begenungen statt.


Blick in die LG-Halle
bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version


Sabine Jungesblut von der SG Kreiensen und Petra Schulz
von der SB Schwiegershausen vor den Stechschüssen, nachdem beide
jeweils 296 Ringe im Wettkampf erreicht hatten. Sabine Jungesblut hatte
sich von Wettkampf zu Wettkampf gesteigert und mit einer tollen 10,8
die Begegnung mit 2:1 für die SG Kreiensen entschieden.

bei Anklicken des Bildes gibt es eine größere Version

-------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------

Hier das besondere Foto-Highlight vom Bau des Schießsportleistungszentrums

Die vielen Bilder, welche während der Bauphase des Schießsportleistungszentrums 1998 - 2000 von mir aufgenommen wurden, habe ich eingescannt und in Fotoalben zusammengefasst. Die Qualität ist zwar nicht die gewohnte, aber es handelt sich hierbei um Fotodokumente eines großen Kraftaktes der Zellerfelder Schützengesellschaft.
Viel Spaß beim Anschauen!

Hier geht es zu den Alben